Ho, ho, ho: Ein Nachtrag zu Weihnachten

Diesmal war die Ideenschublade für den Weihnachtsbeitrag reichhaltiger als sonst gefüllt. Deswegen erlaube ich mir einen Nachtrag bezogen auf eine weihnachtliche Problemlage, vor der Santa Claus stand. Diese sah so aus: Es gab immer mehr Einträge auf den Wunschzetteln der Kinder, die er nicht verstehen konnte. Was also tun?

Richtig: Beim „Amt der Europäischen Union für Geistiges Eigentum“ (European Union Intellectual Property Office – EUIPO) anrufen. Wie sich dieser Online-Dialog dann abwickelte, zeigt das Weihnachtsvideo, das auf der Website des Amtes als „Our 2021 EUIPO Christmas greeting video“ verlinkt ist. Das Ansehen lohnt sich auch nach-weihnachtlich. Danach wird man wohl dem Amt zustimmen: „It looks like the Office will be staying on the ‘nice list’!

Und wenn man schon einmal beim EUIPO gelandet ist, kann man sich gleich noch ein wenig mit diesem Amt befassen, am besten als Einstieg unter „The office„, wo sich folgende Kurzcharakteristik findet:

The European Union Intellectual Property Office (EUIPO), which was known as OHIM until 23 March 2016, was created as a decentralised agency of the European Union to offer IP rights protection to businesses and innovators across the European Union (EU) and beyond. Since our foundation in 1994 we have been based in Alicante, in Spain, where we manage the registration of the EU trade mark and the registered Community design.

https://euipo.europa.eu/ohimportal/en/the-office

Und dann kann man bei der Gelegenheit auch die Suche in der EUIPO-Datenbank mit eSearch plus erproben, z.B. mit dem Suchwort „Christmas“. Das bringt unter „Trademarks“ immerhin 172 Treffer und unter „Designs“ 156 Treffer. Da findet man dann beispielsweise:

Oder:

Für „Weihnachten“ gibt es ebenfalls Treffer, wenn auch nur zwei bei „trademarks“ und zehn bei „designs“. Da ist also noch Luft nach oben. Aber immerhin gibt es folgende Botschaft:

Ein Kommentar

  1. […] Woche gab es ja einen ersten Nachtrag zu Weihnachten, diesmal folgt ein letzter zweiter. Er berichtet über eine Weihnachtsaktion von […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.