Archiv für Allgemein

Weihnachten und SMS

Wie bereits letztes Jahr muss ich der Versuchung widerstehen, es mir einfach zu machen und bei meinem heutigen Weihnachtsbeitrag auf meinen früheren Osterbeitrag zum Thema “Der Schokoladen-Osterhase, der wie ein Schokoladen-Weihnachtsmann zu behandeln ist” zu verweisen. Das wäre aber nicht wirklich kreativ. Deshalb heute ein anderes Thema. 

Wann und mit welchem Inhalt wurde die erste SMS verschickt?

Weiterlesen

Hier geht´s direkt zu:

Zum 4. Geburtstag des Blogs

Wie die Zeit vergeht … . Gestartet wurde der Blog am 2. November 2014. Dann gab es Geburtstagsbeiträge zum 1. Geburtstag und zum 2. Geburtstag. Und ein Jahr nach dem 3. Geburtstag feiert mein Blog heute schon seinen 4.  Geburtstag. Beim 3. Geburtstag war es mit dem Thema “Aller guten Dinge sind drei” relativ einfach, diesen Geburtstag mit einem Zahlen-Thema zu verbinden. Beim 4. Geburtstag ist das nicht ganz so einfach.

Weiterlesen

Hier geht´s direkt zu:

Schönfelder: Einsortier-Alarm bei der 173. Ergänzungslieferung!

Update: Am Ende des Beitrags ergänze ich Stellungnahmen von Prüfungsämtern zu der hier diskutierten Frage.

Gerade sortiere ich die 173. Ergänzungslieferung (Juni 2018) in meinen Schönfelder ein. Bei der Nummer 43 erhalte ich die Anweisung, diese fünf Blätter “ersatzlos herauszunehmen”. Nummer 43 beinhaltet das Lebenspartnerschaftsgesetz (LPartG). Ist die Anweisung, dieses Gesetz aus dem Schönfelder auszusortieren, eine sinnvolle Anweisung?

Ich habe da so meine Bedenken …

Weiterlesen

Hier geht´s direkt zu:

“Unfall” in der FAZ?

Heute wollen wir uns in der Annahme, das könne auch im Referendariat eine Rolle spielen, mit der Definition von “Unfall” in der Unfallversicherung befassen. Scheinbar bietet dazu die FAZ (28.4.2018, S. 27) eine gute Vorlage. Dort wird berichtet, dass Stefan Knoll von der Deutschen Familienversicherung im Rahmen einer Erläuterung der Digitalisierungsstrategie seines Unternehmens folgendes ausgeführt habe:
Als anspruchsvoll habe es sich in der Unfallversicherung erwiesen, die gesetzliche Definition (“ein plötzlich unfreiwillig von außen eintretendes Ereignis”) in die digitale Logik von Einsen und Nullen zu übersetzen. Die internationale Krankheitsklassifizierung ICD helfe der Maschine, aus einem unstrukturierten Arztbericht verwertbare Daten zu machen. Dass auch ein schwerer Sonnenbrand in diese Definition hineinfalle, müsse man im Zweifelsfall in Kauf nehmen, sagt Knoll scherzhaft.
Ist die “gesetzliche Definition” richtig wiedergegeben?
Hier geht´s direkt zu:

Ab in’s Referendariat

Am 02.05.2018 beginnt mein Referendariat in Rheinland-Pfalz am Standort Zweibrücken. Nach allem was man hört, sind die Zeiten dann nicht mehr so schön wie an der Universität und man wird ausreichend mit Arbeit versorgt.

Weiterlesen

Hier geht´s direkt zu:
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial