Als 400. Beitrag wieder leichte Kost: Ist Barbie unterwegs?

Die Fragestellung von heute zum Jubiläum “400. Beitrag” verbirgt sich hinter der Windschutzscheibe im folgenden Foto:

Was fällt hier auf?

Natürlich: Die Parkscheibe ist in der modischen Farbe “rosa” bzw. “pink” gehalten. Das wirft die Frage auf, ob die Straßenverkehrsordnung etwas zur Farbe der Parkscheibe sagt?

Einschlägig ist § 13 Abs. 2 S. 1 StVO:

Wird im Bereich eines eingeschränkten Haltverbots für eine Zone (Zeichen 290.1 und 290.2) oder einer Parkraumbewirtschaftungszone (Zeichen 314.1 und 314.2) oder bei den Zeichen 314 oder 315 durch ein Zusatzzeichen die Benutzung einer Parkscheibe (Bild 318) vorgeschrieben, ist das Halten und Parken nur erlaubt

1. für die Zeit, die auf dem Zusatzzeichen angegeben ist, und,
2. soweit das Fahrzeug eine von außen gut lesbare Parkscheibe hat und der Zeiger der Scheibe auf den Strich der halben Stunde eingestellt ist, die dem Zeitpunkt des Anhaltens folgt.

Der Text sagt unmittelbar nichts zur farblichen Gestaltung einer Parkscheibe. Dazu erfahren wir aber etwas in dem zitierten Bild 318. Dieses Bild findet sich in Anlage 3 (zu § 42 Absatz 2) Richtzeichen (BGBl. I 2013 S. 414):

 

Hier ist die Parkscheibe abgebildet und zwar im Bundesgesetzblatt im schönsten Farbdruck. Und wie wir sehen können: Die Parkscheibe ist nicht in rosa, sondern in blau abgebildet. 

Fazit: Obwohl rosa meine Lieblingsfarbe ist, werde ich mir keine Parkscheibe in rosa zulegen, sondern weiterhin meine blaue Parkscheibe verwenden.

P.S. Es handelt sich heute nicht um das erste Jubiläum. Daher hier ein Hinweis auf die Historie in der Reihenfolge 123:

Als 100. Beitrag diesmal leichte Kost: Das Herzchen als i-Punkt

Als 200. Beitrag wieder leichte Kost: Eine kleine Orthographie-Übung

Als 300. Beitrag wieder leichte Kost: Die “Dunstkreistheorie”

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial